Willkommen

Herzlich Willkommen auf meinem kleinen Holzhau blog. Dieser soll aus meiner Sicht als Urlauber vor allem zum Besuch dieses schönen Urlaubsortes im Osterzgebirge einladen. Außerdem möchte ich die Leser, mit Ansichtskarten des Holzhauer Ansichtskarten-Verlages von Walter Richter bekannt machen. Als Sohn von Ernst Richter war er später Wirt von "Richters Sommerfrische". Bekannt ist er über Holzhau hinaus, als Ansichtskartenproduzent. Ihm sind viele alte Ortsansichten von Holzhau zu verdanken.

Dienstag, 20. Januar 2015

Stressabbau vor Ort

Der Titel klingt bewusst ein wenig bergmännisch. Mit dem Bergbau hatte Holzhau eigentlich nur indirekt zu tun. Nach meinen Erkenntnissen hauptsächlich durch den Holzeinschlag für den Freiberger Bergbau und durch die Kähnelbahn zwischen dem Holzhauer Bahnhof und dem Kalkwerk in Hermsdorf. An einigen Stellen des Gebirges rund um Holzhau wurde versucht Erz zu finden. Offenbar erfolglos. Und für kurze Zeit soll wohl auch in der Brettelle Kalk abgebaut worden sein.

Was man aber jederzeit in Holzhau abbauen kann ist Stress. Die liebliche Erzgebirgslandschaft, der Aufenthalt und Wanderungen im beruhigend rauschendem Wald tragen ebenso dazu bei, wie das gute Rechenberger Bier und die ruhige Atmosphäre in den gastfreundlichen Holzhauer Hotels und Pensionen. Diese bieten neben dem Rechenberger Bier, auch guten Wein für die Freunde des Rebensaftes an und selbstredend etwas Gutes aus der Küche. Darunter etliche erzgebirgische Spezialitäten.

Eine aufdringliche Urlaubsindustrie, welche mir Leistungen aufdrängt und mich zwingen will, eine Liste von Events abzuarbeiten gibt es hier nicht.

Bei mir funktioniert dieser Stressabbau seit längerem ganz ausgezeichnet. Ich nutze ihn gern und zu jeder Zeit. Dabei lasse ich mir auch nicht vorschreiben, wie das Wetter zu sein hat. Ich erhole mich auch dann, wenn im Winter mal kein Schnee liegt und im Sommer nicht permanent die Sonne scheint.

Ich lade Euch alle ein, es genauso zu halten! Schürft in Holzhau nach Entspannung und Erholung.

Die heutige Karte zeigt uns einen Blick in das weite Holzhauer Muldental.


Kommentare:

  1. Wenn am Skilift die ganze Nacht Krawall ist kann man nicht Stress abbauen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist was dran. Was mich in meiner Meinung bestärkt: am schönsten ist es ohne Schnee und vor allem ohne Après-Ski.

      Löschen
  2. Na, dann ist ja jetzt wirklich die beste Zeit! Obwohl ich wunderbar beim Langlauf entspannen kann, aber nicht unbedingt an einem Sonntag auf der Bahndammloipe! Da geht es zu, wie auf der Autobahn. LG Sigrun

    AntwortenLöschen